Forum
World of Warships Forum: Patchnotes Thread: Update 0.5.13
Update 0.5.13 Seite: « 1 »
#1 am 18.10.2016 um 18:10 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Saloman Kane
Ordensmeister
Posts: 44

Tägliche Aufträge werden nun mit einem ausgefeilten und interaktiven System von Containern ersetzt, die wertvoller für euch sein werden.

Von nun an könnt ihr bis zu drei Container pro Tag erhalten. Die Belohnungen in den Containern unterscheiden sich stark: von mäßigen Mengen an Credits bis hin zu seltenen Premium-Schiffen. Container werden verdient, wenn ihr EP in Gefechten verdient. Die gesammelte Erfahrung wird nicht von den Schiffen entfernt, sondern zusammen mit Schiffs-EP gesammelt (so wie Kommandanten-Erfahrung). Am Ende aller 24 Stunden wird die gesammelte Erfahrung, die nicht verteilt ist, automatisch für Container benutzt. Wenn keine weiteren Container gesammelt werden können, wird die Erfahrung auf Null gesetzt. Jeder, der tägliche Aufträge freigeschaltet hat (Kontostufe 4) erhält nach Veröffentlichung von Version 0.5.13 fünf Container (einen jeder Art) geschenkt. So könnt ihr euch gleich am Anfang ein Bild von den Vorteilen des neuen Systems machen. Im Gegensatz zu normalen Containern enthalten diese feste Belohnungen:

  1. Container mit Credits
    • 50 000 Credits
    • Drei Nebelwerfer II
    • Drei Signale: Hotel Yankee
  2. Container mit Signalen
    • Fünf Signale: Sierra Mike
    • Fünf Signale: November Foxtrot
    • 500 Freie EP
  3. "Versuch dein Glück"-Container
    • Fünf Tarnungen: Seele des Ozeans
  4. Supercontainer
    • 250 Schadensbegrenzungsteams II
  5. Container mit Verbrauchsmaterialien
    • Drei Schadensbegrenzungsteams II
    • Drei Defensive Flakfeuer II
    • Drei Motorboosts II

Diese festen Belohnungen sind nur in den „Startergeschenk“-Containern enthalten. Alle folgenden Belohnungen werden zufällig gemäß ihrer Beschreibung vergeben.

Detaillierte Beschreibung des Systems:

Dieses Feature wird ab Kontolevel 4 verfügbar sein.

Ihr könnt alle 24 Stunden bis zu drei Container mit den in Gefechten verdienten EP sammeln. Mit den derzeitigen Einstellungen kann der erste Container für 2 500 EP gesammelt werden, der zweite für 10 500 EP und der dritte für 24 500 EP.

Der 24-stündige Zeitraum wird für jede Region einzeln eingestellt, damit die Container im besten Zeitpunkt für euch erneuert werden können.

Die gesammelte Erfahrung wird zusammen mit Schiffs-EP gesammelt (so wie Kommandanten-Erfahrung). Das bedeutet, dass Spieler, die Container erhalten, keine Schiffs-EP verlieren.

Am Ende der 24 Stunden werden die EP, die für Container gesammelt werden, auf Null gesetzt.

Ihr könnt eine der vier Optionen für Container-Typen wählen:
  • Mehr Credits: drei normale Belohnungen enthalten; eine dieser Belohnungen ist immer Credits; ihr habt eine normale Chance, einen Supercontainer zu erhalten.
  • Mehr Signale und Tarnungen: drei normale Belohnungen enthalten; eine dieser Belohnungen ist immer ein Satz Signale oder Tarnung; ihr habt eine normale Chance, einen Supercontainer zu erhalten.
  • Mehr Verbrauchsmaterialien: drei normale Belohnungen enthalten; eine dieser Belohnungen ist immer Schadensbegrenzungsteam II; ihr habt eine normale Chance, einen Supercontainer zu erhalten.
  • Versuch dein Glück: eine normale Belohnung enthalten; ihr habt eine erhöhte Chance, einen Supercontainer zu erhalten.

Außerdem habt ihr nach der gewählten Option eine Chance auf einen Supercontainer (mit einer epischen Belohnung), statt des gewählten Containers.

Normale Belohnungen:
  • Credits
  • Tarnungen
  • Signalflaggen
  • Kleine Mengen freie Erfahrung
  • Hafenliegeplätze und Plätze in der Reserve
  • Verbesserte Verbrauchsmaterialien aller Arten
Epische Belohnungen:
  • Große Mengen an Credits
  • Dublonen
  • Große Mengen freie Erfahrung
  • Premium-Spielzeit
  • Viele Signalflaggen
  • Viele Verbrauchsmaterialien
  • Premium-Schiffe, darunter seltene Schiffe, die sonst nicht zum Verkauf stehen

Die wertvollsten Belohnungen treten am seltensten auf. Es gibt keine Begrenzung für die Menge an Containern, die ihr erhalten könnt (jedoch können sie nicht mehr als drei Container alle 24 Stunden erhalten), indem ihr das Spiel spielt und EP verdient. Jeder Container enthält eine Belohnung. Meist wird die Belohnung für Spieler nützlich sein, in anderen Worten: es gibt keine leeren Container. Vorläufige Berechnungen zeigen, dass die Wirtschaftskraft im Spiel von Spielern, die regelmäßig Container sammeln, um ungefähr 25 % steigen wird. Dies kommt daher, dass zusätzliche Credits und diverse Tarnungen und Verbrauchsmaterialien gefunden werden können. Außerdem gibt es immer die Chance auf eine epische Belohnung wie Tausende Dublonen oder ein seltenes Premium-Schiff wie die Gremjaschtschi, die das System von den täglichen Aufträgen abhebt.

Wer ein Premium-Schiff erhält, schon im Besitz ist, erhält stattdessen Credits. In Zukunft planen wir das System so zu verbessern, dass Gegenstände, die ihr schon besitzt, einbezogen werden.

Wer seine Container nicht selbst im 24-Stunden-Zeitraum einsammelt, aber genug Erfahrung für einen Container gesammelt hat, für den wird das System die Container automatisch am Anfang eines neuen Zeitraums abholen, damit die gesammelten EP nicht verschwendet werden.

In solchen Fällen wird die Art zufällig gewählt, die Option „Versuch dein Glück“ wird aber ausgeschlossen, da diese vom Spieler selbst gewählt werden muss.

Spieler können bis zu 1 000 ungeöffnete Container lagern. Wenn diese Grenze erreicht wird, werden die ältesten Container automatisch geöffnet, um Platz für neue zu schaffen.

Die britischen leichten Kreuzer der Stufen I bis X wurden dem Spiel hinzugefügt: Black Swan, Weymouth, Caledon, Danae, Emerald, Leander, Fiji, Edinburgh, Neptune und Minotaur.

Folgende Features sind in verschiedenem Maße bei den neuen Schiffen vorhanden:
  • Das Geschützkaliber aller Schiffe in diesem Zweig beträgt ab der Stufe II 152 mm.

Einerseits bedeutet es, dass diese Schiffe eine hohe Feuerrate haben, andererseits sind ihre ballistischen Eigenschaften und die Durchschlagskraft nicht sehr gut und der maximale Schaden je Granate ist eher niedrig.

  • Alle Schiffe dieses Zweiges haben nur PB-Granaten. Diese Granaten haben jedoch ausgezeichnete Abprall-Winkel und nur kurze Zündzeit, sodass Abpraller und überdurchschlagende Schüsse nur selten vorkommen.
  • Die Motoren dieser Schiffe kommen schnell in Bewegung und verlieren beim Wenden nur wenig Geschwindigkeit.
  • Ab Stufe III haben die Schiffe dieses Zweiges passable Torpedorohre: die Reichweite und Geschwindigkeit dieser Torpedos sowie ihr Schaden machen diese Rohre nicht nur zu Hilfsbewaffnung, sondern zur Hauptbewaffnung der Schiffe.

Außerdem können die Torpedos einzeln abgefeuert werden, sodass neue taktische Möglichkeiten entstehen, da Spieler die Richtung jedes einzelnen Torpedos beim Feuern wählen können.

  • Die Kreuzer sind zwar recht langsam, aber äußerst mobil.
  • Die Rümpfe der Schiffe haben keine schwere Panzerung und sind recht breit.

Im Gegensatz zu anderen Schiffen desselben Typs führt dies zu weniger überdurchschlagenden Treffern (mit minimalen Schaden) von großkalibrigen Granaten auf kurze Distanz.

  • Die Schiffe haben kompakte Ausmaße und niedrige Entdeckungsreichweiten.
  • Defensives Flakfeuer ist nicht für diesen Zweig verfügbar. Die Grundeffizienz der Flugabwehr ist im Allgemeinen niedrig, mit Ausnahme der Schiffe der Stufen IX und X, die Mehrzweckgeschütze mit hoher Reichweite haben.
  • Ab der Stufe V können Nebelwerfer benutzt werden.
  • Ab der Stufe VIII an ist der Überwachungsradar für Schiffe dieses Zweiges verfügbar und kann statt des Nebelwerfers benutzt werden
  • Ab der Stufe III ist das Reparaturteam verfügbar und ab der Stufe VIII ist es effizienter als auf normalen Kreuzern

Allgemein sind die Schiffe dieses Zweiges ausgezeichnet, um Zerstörer zu jagen. Durch ihre geringe Entdeckungsreichweite und schnellfeuernden Geschütze sind sie sehr gut in Kämpfen gegen die „natürlichen“ Gegner der Kreuzer. Ihre Feuerkraft und ihr Schutz lassen sie gegen schwerere gegnerische Kreuzer eher schlecht aussehen, von Schlachtschiffen ganz zu schweigen. Auf der positiven Seite ist aber anzumerken, dass die ausgezeichneten Torpedos und die Möglichkeit, Nebelwerfer einzusetzen, ihnen helfen wird, schwerere Ziele anzugreifen und sich danach zurückzuziehen. Das Spitzenschiff des Zweiges, die Minotaur, war der Höhepunkt der leichten Kreuzer am Anfang der Nachkriegszeit. Neben des kompakten Entwurfs, der Manövrierbarkeit und der niedrigen Entdeckungsreichweite, hat dieser Kreuzer eine ausgezeichnete Feuerrate und die Mehrzweckgeschütze führen zu einem überlegenen Flugabwehrbereich. Trotzdem ist das Schiff im direkten Kampf gegen schwere Kreuzer und Schlachtschiffe durch seine schwache Panzerung verwundbar.

Karten Die Balance wurde auf den folgenden Karten verbessert:

  • Falle: wir haben festgestellt, dass die Siegraten für die verschiedenen Teams sehr unterschiedlich ausfielen. Deshalb wurden einige Inseln überarbeitet, um das Schlachtfeld auszugleichen.

  • Verwerfungslinie: alle Änderungen auf dieser Karte betreffen die Küste der Inseln in der Nähe von Punkt C. Für das „obere“ Team wurde der Weg in die Passage leichter gemacht, wenn man an der „löwenformigen“ Insel vorbeigeht. Außerdem wurde auf der 9er-Linie für beide Teams etwas höheres Gelände hinzugefügt, um die Balance zu verbessern.

Mehrere kleine Fehler auf allen Karten behoben.

Mehrere kleine Fehler im Hafen „Sankt Petersburg“ behoben.

„Bewölkte“ Version zu den Wettereffekten dieser Karten hinzugefügt: Archipel, Meerenge, Atlantik, Verwerfungslinie, Eisinseln, Falle, Zwei Brüder, Land des Feuers, Splitter und Okinawa.

Auf der Karte Okinawa wurde ein alternatives Aussehen für den Start eines Zyklons hinzugefügt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Zyklon bei entsprechenden Schiffen auftritt, bleibt unverändert.

Beleuchtung überarbeitet und Granatenspuren, Torpedosichtungen und Nebelgrenzen auf folgenden Karten sichtbarer gemacht: Schleife, Tränen der Wüste, Polar, Eisinseln und Splitter.

Spielbalance und Änderungen an Schiffen
  • Tirpitz: Die Dicke des unteren Gürtels wurde nach der neuen Methode wie bei der Bismark neu berechnet. Die Dicke entspricht nun 240 mm (vorher: 170 mm)
  • Mogami: Die Zielwinkel der Haupttürme wurden für die 203-mm-Hauptgeschütze erhöht, um das Gleichgewicht anzupassen. Außerdem wurden die Zielwinkel für die zweiten Torpedorohre erhöht, um die Zielsektoren für beide Seiten symmetrischer zu machen:

Hauptturm 1: +5° auf beiden Seiten

Hauptturm 2: +26° auf beiden Seiten

Hauptturm 3: +20° auf beiden Seiten

Hauptturm 4: +5° auf beiden Seiten

Hauptturm 5: +15° auf beiden Seiten

Torpedorohre 2: +10° auf einer Seite

  • Tenryu: Die seitlichen Zielwinkel des zweiten Hauptgeschützes wurden auf beiden Seiten um 26° erhöht.
  • New Orleans: Panzerungsverteilung und Trefferpunktverteilung überarbeitet:
  • Der interne Bereich zwischen dem vorderen Magazin und der (vorher benutzten) äußeren Zitadellenpanzerung wird nicht mehr Teil der Zitadelle sein. Daher wird die Zitadelle im vorderen Teil nun erheblich niedriger sein und von mehr Panzerung geschützt sein.
  • Die Dicke der hinteren Seitenpanzerung, die das Munitionslager schützt, wurde von 51 auf 102 mm erhöht.
  • Die Dicke des gepanzerten Decks über dem vorderen Magazin wurde von 83 auf 57 mm verringert.
  • Die Dicke der Panzerung unter dem Hauptpanzerungsgürtel und um den Motor wurde von 19 auf 25 mm erhöht.

Trefferpunkte wurden zwischen den Teilen des Schiffs neu verteilt.

Daher sind die verwundbarsten Teile der Zitadelle nun viel kleiner. Außerdem wurde die allgemeine Überlebensfähigkeit erhöht, vor allem bei Treffern am vorderen Ende.

Permanente Tarnung

Es wurden permanente Tarnungen mit standardmäßigen Boni für ökonomische und Gefechtsleistungen für folgende Schiffe hinzugefügt: Gneisenau, Fiji, Edinburgh, Neptune, Mahan, und Ognewoi.

Neue Inhalte für Tests

Folgende Schiffe wurden zum Testen dem Spiel hinzugefügt:

  • Shinonome, japanischer Premium-Zerstörer der Stufe VI

Dieses Schiff steht nicht zum Kauf oder zur Erforschung zur Verfügung, Spieler können im Gefecht jedoch auf sie treffen.

Ton
  • Der Ton von Wettereffekten wurde verbessert und die Möglichkeit eingefügt, die Töne anhand der Kamerahöhe zu verändern.
  • Neue Töne in der Menüauswahl hinzugefügt.
  • Verbesserte Motorgeräusche und das „Pfeifgeräusch“ einiger Schiffe entfernt.
  • Neuer Musiktitel zur Wiedergabe in Gefechtsladebildschirmen wurde hinzugefügt.
Benutzeroberfläche Optimierungen

Dank eurer Rückmeldungen wurden einige Aktionen im Hafen verbessert:

    • Kauf, Verkauf und Erforschen von Schiffen
    • Erforschen, Einbauen und Ersetzen von Modulen
    • Kauf, Einbau und Ausbau von Modernisierungen, Verbrauchsmaterialien, Tarnungen, Signalen und Flaggen
    • Aktionen mit Kommandanten
    • Aktionen mit einigen Reitern und Fenstern

Mehrere Teile der Gefechtsoberfläche wurden auch verbessert

Die Auswirkungen dieser Optimierungen werden vor allem auf schwächeren Computern merkbar sein.

Spielerprofile

Option hinzugefügt, Profile andere Spieler im Hafenbildschirm anzusehen, sofern dieser Spiele seine Gefechtsstatistiken nicht versteckt hat. Klickt auf den Namen eines Spielers in eurer Kontaktliste und wählt die entsprechende Option im Kontextmenü aus, um das Profil anzusehen.

Bastionsmodus

Informationen zum Bastionsmodus in den Gefechtsstatistiken und auf dem Webportal hinzugefügt:
  • Küstengeschütze unterdrückt
  • Schaden an Küstengeschützen
Client
  • Die Integritätsprüfung kann nun benutzt werden, um den Client von jedem Stand wiederherzustellen, sofern der Installer funktioniert und eine stabile Internetverbindung besteht.
Kleinere Änderungen und Verbesserungen
  • Bismarck: Panzerungsdicke um die Zitadelle verbessert, was in den Texten vorkommt, die ihre Panzerung beschreiben.
  • Fehler behoben, bei dem am Anfang des Gefechts nicht geschossen werden konnte, falls der Spieler die Geschütze festgesetzt hatte, während der Countdown lief
  • Fehler behoben, bei dem eine Seite im Spielbrowser während der Autorisierung blinkte
  • Fehler behoben, bei dem ein entlassener Kommandant in der Reserve bleiben konnte, bis der Server neu gestartet wurde.
  • Fehler behoben, bei dem es unmöglich war, Torpedos aus den nächsten Rohren zu feuern, falls der Spieler im Binokularmodus blieb, nachdem er die ersten Torpedos abgefeuert hatte
  • Fehler bei der Bogue behoben, bei dem das Feuer-Symbol in der Ecke des SP-Balkens angezeigt wurde.
  • Fehler behoben, bei dem die Gesamtzahl der Tarnungen dieses Typs im Bestätigungsfenster angezeigt wurde, wenn man Tarnung zerstörte.


zuletzt editiert von Saloman Kane am 18.10.2016 18:11 Uhr 
IP gespeichert
Seite: « 1 »
Powered by DZCP - deV!L`z Clanportal V1.6.0.3